09.11.2009

Bauen mit Einliegerwohnung

Da habe ich mal ne Frage an euch in privater Sache:

Hat jemand mit seinen Eltern oder Fremden gebaut/gewohnt also Haus mit Einliegerwohnung?
Was haltet Ihr davon? Hat es sich finanziell gelohnt bzw. würdet Ihr es je wieder so machen?

Wie sieht es mit den Kosten aus? Wenn man ein Haus baut ohne Einliegerwohnung nimmt man doch auch weniger Kredit auf und deckt die Miete überhaupt das was man an Ausgaben hatte?

Kommentare:

  1. Hi,

    vom Prinzip her sieht das so aus:

    Du bewohnst einen Teil Deines Hauses nicht selbst, sondern vermietest. Daher hast Du Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung. Gegen die Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung rechnest Du jetzt die Werbungskosten gegen, als da wären:

    - Abschreibung der Herstellungskosten linear auf 50 Jahre abgeschrieben
    - Darlehenszinsen
    - Instandhaltungskosten

    Im Idealfall machst Du daran immer richtig Miese, und der Verlust aus der Eigentumswohnung reduziert sich auf deine Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit aus und Du sparst ordentlich Steuern.

    Optimalerweise plant man das bereits im Vorfeld und nimmt man zwei Darlehen auf und lässt sich auch die Rechnungen bereits in der Bauphase getrennt für Einliegerwohnung und selbst genutzte Wohnung ausstellen - dann hat man gar keinen Stress, dem Finanzamt klarzumachen, was den nun selbst genutzt ist und was nicht.

    Dann braucht man noch eine Teilungserklärung (gibts beim Bauamt), damit das Finanzamt die Einliegerwohnung als abgeschlossene Wohneinheit anerkennt.

    Abgesehen davon, dass wir auf unserem Bauplatz gar keine Einliegerwohnung bauen dürfen und wir dann auch noch einen separaten Eingang hätten bauen müssen und so weiter und so fort, also der Bau dann dementsprechend teurer gekommen wäre haben wir uns dagegen entschieden.

    Grüße,
    Gerd

    AntwortenLöschen
  2. Hey Schnecki,

    gerade bin ich mal wieder seit längerer Zeit auf eure tolle Seite, bin echt stolz auf euch.
    Und schon mal vielen Dank für die nette Hilfe in dieser Sache.....

    Hab euch lieb. KUSSI Desi

    AntwortenLöschen
  3. ich kann dem Gerd nur zustimmen. Genauso haben wirs auch gemacht. und die letzte steuererklärung hat so richtig spass gemacht :-) klar höhere kosten haste aber auf die dauer...
    lg

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebe Worte