28.01.2010

Jetzt mal nicht so negativ

Immerhin muss ich sagen: Bis auf das mit den Versorgern haben wir gut kalkuliert und alles super hinbekommen :-) Wir haben 250.000€ finanziert. Unser Haus ist komplett fertig von innen und außen, die Terrasse ist aufgeschüttet und wir haben viele neue Möbel und ne super neue Küche. Wir haben die Bäder super geil hinbekommen und den Keller innen fertig obwohl wir das erst irgendwann mal machen wollten. Wir haben ne tolle Familie, unsere Tiere und super Freunde und haben unseren Lebensstandard nicht arg zurückgeschraubt und was solls dann gehen wir halt erst nächstes Jahr in Urlaub oder kürzer. Wir haben noch so viel Geld auf der Seite, dass wir dachten für die Außenanlage reichts locker aber egal dann machen wir die halt erst nächstes Jahr und zahlen jetzt die Rechnung ändern kann mans auch nicht. Es ist nur wichtig, dass andere daraus lernen, dass Sie vorher wirklich genau fragen und es lieber langsamer als zu schnell machen... Also Leuts viel Spaß beim bauen und ich bereue es trotzdem nicht.

Kommentare:

  1. >Wir haben noch so viel Geld auf der Seite, dass
    >wir dachten für die Außenanlage reichts locker
    Das nennt man dann "Jammern auf hohem Niveau"! :-) Nicht viele Leute bauen Haus UND planen trotzdem noch großartig Urlaub.

    AntwortenLöschen
  2. Ja aber für uns war klar entweder wir bauen und genießen unser Leben darum auch so früh gebaut oder wir lassens gleich und kaufen ne Wohnung. Nen Haus und dafür nichts anderes ist nicht unsers. Andere machen jedes Jahr Urlaub wir haben seit 5 Jahren keinen mehr gemacht. Ich bin der Ansicht, dass was ich an Geld verdiene kann ich auch für mich ausgeben. Baut ja auch nicht jeder so jung. Großartig ist auch ein weiter Begriff, ne Woche Urlaub im Allgäu ist nicht großartig finde ich. Da hat halt jeder seine Ansichte....

    AntwortenLöschen
  3. @Rainer: Doch, wir :-) Habe schon für 2011 gebucht !!!

    Mein Hobby (die Taucherei) finanziere ich mir allerdings durch ehrenamtliche Verbandstätigkeit...

    Gerd aus Bensheim

    AntwortenLöschen
  4. Der Urlaub der letzten Jahre ist jedenfalls kleiner und preiswerter ausgefallen. Bisschen Urlaub braucht man schon; auch neben dem Hausbau. Das stimmts schon. Aber mit unserem Lieblingsziel (www.AlgarveGuide.de) wirds wohl dieses jahr noch nichts ... ;-)

    AntwortenLöschen
  5. also ich muss nochmal meinen senf dazu geben...
    also unsere terrasse und garten, das ist für uns beide wie urlaub - es ist wunderschön gewesen letzten sommer. grillpartys, sonne, tolles buch, gemütlich im garten werkeln und wir haben nichts vermisst.

    wer hat denn so jung schon ein eigenes häuschen? wir können alle mal richtig stolz auf uns sein und sollten nicht jammern! manchmal, wenn ich ins jammern komme denke ich an die gute alte platte ( plattenbau aus dresden) mit hunderten von nachbarn und den 1qm balkon ( wenn überhaupft)im 20ten stock.

    liebes grüsschen sandy und uli

    AntwortenLöschen
  6. Klar deswegen habe ich ja das jetzt mal nicht so negativ dazu geschrieben und eigentlich sollte das darstellen das wir echt stolz sind und es nicht so schlimm ist, wie es nunmal ist. Jeder hat doch was, was noch nicht fertig ist oder wo halt die Kohle nicht da ist. Ok Platte gibts bei uns hier nicht, kenn ich nur ausm Fernsehen da sind wir wohl sehr verwöhnt bin in einem Haus aufgewachsen aber Christoph kennt so Wohnungen schon und klar wir fandens diesen Sommer schon toll im Garten und die letzten Jahre auch :-) Direkt am Rhein mit den Hunden ist toll aber die Erinnerungen ans Allgäu von meiner Kindheit sind auch schön immerhin habe ich dort immer mit der ganzen Familie Urlaub gemacht und das wäre dieses Jahr endlich auch mal wieder so gewesen. Wir sparen jetzt und werdens trotzdem schaffe. Wir haben bis jetzt alles geschafft, nur darum haben wir doch das Haus weil wir schaffen schaffen schaffen :-) Und jetzt Ende mit negativen Eindrücken und Vorwürfen. Nennt doch mal lieber jeder was das Beste an seinem Haus/Grundstück ist: Höchstens 2 Beispiele sonst sagt jeder wie ich einfach alles

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmhhh, nur zwei Dinge ist schwer:
    Der Kerl in mir sagt: 1. Die Haustechnik und der daraus resultierende niedrige Energieverbrauch.

    2. Abendessen im Sommer auf der Terrasse

    (2,5. Ein Parkplatz vor der Haustür ohne Parkplatzsuche.)

    AntwortenLöschen
  8. Tja, 1. der eigene Kinderspielplatz vor der Terrasse und um das Haus herum, plus zwei Kinderzimmer und

    2. der wöchentliche Lebensmitteleinkauf muß nicht mehr zig Etagen/Treppen hochgeschleppt werden (bei uns über die Terrasse direkt in die Küche, oder vom Stellplatz direkt in den HWR).

    2,5 Barbecue auf der im eigenen Garten :-)

    Es fallen wir aber noch zig andere Dinge ein!!!

    AntwortenLöschen
  9. 1.) Es ist ein freistehendes Haus im Rhein-Necker-Raum geworden - kein Reihenhaus. Wenn auch der Garten recht sparsam ausfällt, egal. Für ne Bierbank und nen Sonnenschirm reichts !

    2.) Der geniale Grundriss :-) Wir haben ein Systemhaus so gepimpt, dass es für 6 Personen und 2 Katzen reicht.

    Gerd aus Bensheim

    AntwortenLöschen
  10. 1. ein eigenes zuhause, in dem wir machen können was wir wollen. ( duschen, wäsche, musik ect.) und kein nachbar oder vermieter die man wegen jedem scheiss fragen muss.

    2. garten und das dazu gehörige urlaubsgefühl, jeden tag im sommer den morgendlichen kaffee barfuss im garten trinken. quasi vom bett in den garten fallen.

    2,5. eigener parkplatz.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebe Worte