23.02.2010

Staatliche Förderung für Solar aufm Dach

Hallo,
heute kam im Radio, dass sich die staatliche Förderung für Solar bis Juli 2010 verlängert.
Nun ist mir grad aufgefallen, wir haben noch gar nichts bekommen bzw. muss man das bei der Steuer angeben oder wie funktioniert das? Wir haben da auch nichts mehr von Danwood gehört wurde uns nur am Anfang gesagt, dass das der Staat unterstützt.

Kommentare:

  1. Den Antrag müsst ihr schon selbst stellen und mit der Steuer hat das gar nix zu tun:
    http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/solarthermie/index.html

    http://www.bafa.de/bafa/de/energie/erneuerbare_energien/solarthermie/formulare/index.html

    AntwortenLöschen
  2. Ihr seid im August eingezogen? Dann wird das wohl nix mehr: "Der Antrag ist innerhalb von sechs Monaten nach Inbetriebnahme der Anlage zu stellen."

    AntwortenLöschen
  3. Hab das jetzt gleich mal Fr. Rog geschickt. Wir mussten es ja machen sonst hätten wir gar nicht bauen dürfen. Nun habe ich das heute im Radio gehört und mich gewundert warum wir da noch nichts gehört haben von Danwood. Dann dachte ich eben das wird mit der Steuererklärung gemacht aber wie mir ja Rainer gezeigt hat nicht. Wusstet Ihr das alle selber oder hat das eure Baufirma in die Hand genommen bzw. euch alles erklärt?

    AntwortenLöschen
  4. Wir wussten, dass es Förderung gibt und haben uns selbst gekümmert: Die Hausbauer interessiert das nicht und ist streng genommen auch nicht ihr Job, da der Anlagenbetreiber den Antrag stellen muss. Denen ist egal, ob ihr Förderung bekommt oder nicht, genauso wie es sie nicht interessiert, ob ihr das Geld für den Bau auf dem Konto habt oder euch von einer Bank leihen müsst: Die wollen bezahlt werden; der Rest interessiert sie nicht unbedingt.

    Als kundenfreundlicher Laden hilft man dem Bauherren aber natürlich ;-). Als Nachweis braucht ihr eine Erklärung der Heizungsfirma über Installation, Kosten, Größe und Betriebbereitschaft der Anlage.

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns lief das alles über Danwood, wir haben den Vertrag mit denen gemacht, die haben die Heizung und alles gemacht. Da ging ich davon aus Unterlagen die benötigt werden erhalten wir auch von Ihnen. Mit einer externen Firma haben wir keine Verträge. Bei einem Massivhaus ist es oft anders, viele bezahlen ja bei einem Fertighaus dafür, dass sie einfach einziehen und nichts tun müssen. Da vergißt man so was sicher... Ich finde halt wenn man so eine Anlage verkauft wäre es auch hilfreich den Bauherren das zu sagen. Immerhin kann man ja nicht alles wissen und bei so nem Neubau kommt so viel auf einen zu und wenn man dann noch Eigenleistung hat...

    AntwortenLöschen
  6. So ein Hinweis an die Bauherren gehört schon dazu, finde ich auch.


    >Mit einer externen Firma
    >haben wir keine Verträge.

    Das ist egal. Der Preis muss separat ausgewiesen werden und die fachliche Bestätigung der Heizungsbauer ist auch nötig. Aber das klappt schon, ging bei uns ja auch.

    AntwortenLöschen
  7. Fr. Rog hat mir sofort geantwortet. Wir sollen es ausfüllen und sofort an Sie schicken, wurde denk auch vergessen von beiden Seiten. Zum Glück habe ich es noch bemerkt.

    AntwortenLöschen
  8. habt ihr ne Gasheizung oder auch Erdwärme? Wir bekommen Absorbermatten zur Heizung mit Erdwärme, da bekommt man auch eine Förderung. Auf Solar haben wir verzichtet, musste das auch nicht!

    AntwortenLöschen
  9. Wir haben nur Solar mit Gasheizung (heizen aber meist nur leicht mit Gas) meist haben wir den Holzofen an und durch den Luftraum ists im ganzen Haus dann richtig warm. Das andere war Bugetmäßig nicht drin und bei uns auch schwerer zu realisieren und wäre sehr teuer in den Erdarbeiten geworden. Da wir keine Fußbodenheizung wollten (gefällt uns beiden nicht) war das die Beste Lösung. (Man muss kein Solar machen man muss einfach nur eine erneuerbare Energiequelle haben)

    AntwortenLöschen
  10. hallo.
    wir haben für unsere luft-wasser-wärmepumpe nun auch endlich unsere förderung erhalten-1.145,00 eur. das nimmt man gerne. wir wußten, daß wir uns darum selber kümmern müssen. hat mit der baufirma nix zu tun, geld kommt ja vom staat. drück euch die daumen, daß das bei euch noch klappt. hat bei uns etliche monate gedauert vom antrag bis jetzt das geld da war....
    grüßle
    christina

    AntwortenLöschen
  11. hallo,

    also wir haben für unsere wärmepumpe nix bekommen... viell. hab ich mich von heinz von heiden auch veräppeln lassen, aber die haben mir gesagt das ich keinen förderantrag stellen muss. blöd... ich weiss gar nicht mehr genau aus welchem grund!

    grüsschen sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über liebe Worte